SPIELBU:HNE

Über uns

“Die Bühne scheint mir der Treffpunkt von Kunst und Leben zu sein”

– Oskar Wilde –

BEI UNS DÜRFEN KINDER SPIELEN
Wir alle können uns an unsere Kindheit erinnern. Wie wir uns verkleidet haben. Wie wir Mutter, Vater, Kind oder Räuber und Gendarmen gespielt haben. Ja. Richtig. Gespielt. Und wenn wir uns unsere Kinder anschauen, mit imaginären Leuchtschwertern oder Pferden. Sie scheinen so glücklich. Wirken so ausgelassen, wenn sie nur spielen dürfen.

Und wir alle bewundern die großen Schauspieler, Tänzer und Sänger. Wie sie riesengroß in den Blockbustern auf Kinoleinwänden die Welt retten oder unser Herz berühren. Denn zu einer richtig guten Schnulze dürfen wir auch weinen. Da sind Emotionen erlaubt. Wahnsinn wie die das immer spielen… Ja. Spielen.

Wir sitzen sprachlos vor Voice of Germany. Haben Gänsehaut am ganzen Körper, wenn Kinder und Jugendliche scheinbar mühelos Lieder singen. Als ob sie nur dafür geschaffen wären. Songs, die unser Leben begleiten. Alles wirkt so spielerisch. Hey, es ist doch nur ein Song. Aber irgendwie wirkt das so groß. So wichtig. So grundlegend.

FÜR DAS KIND IM KIND
Machen Sie sich keine Sorgen. Uns geht es genauso wie Ihnen. Deshalb sind wir angetreten, um diese kindliche Spielfreude, die Begeisterung und die natürliche Begabung unserer Kinder zu fördern. Unser Ansinnen ist es, dem Ganzen genügend Raum zu geben. Spielraum. Ganz natürlich. Für das Kind im Kind.

WANN HABEN WIR DAS SPIELEN VERLERNT?
Und es macht nicht nur Spaß. Denn wer kennt es nicht? Man weiß und kann eigentlich viel mehr, als man immer zeigt. Doch das Darstellen seiner eigenen Fähigkeiten, sich verkaufen zu können… das gehört mittlerweile dazu.

PROBIERST DU NOCH ODER SPIELST DU SCHON?
Managerseminare, Rhetorikkurse, Schulformen, die die Schüler mehrmals jährlich öffentlich vortragen lassen. All diese neuen Bewegungen und Ansätze offenbaren, wie wichtig der eigene Auftritt in unserer Gesellschaft geworden ist. Spielerisch und völlig natürlich stärken wir in unseren Kursen Selbstbewusstsein, freies Sprechen, Körperarbeit, Gleichgewicht und Koordination. Wir lernen mit unserer Stimme und unserem Körper umzugehen. Sie zu nutzen.

“Die ganze Welt ist Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler, sie treten auf und gehen wieder ab”

– William Shakespeare –